Letzte Veranstaltung in 2017 am 16. September

K a s s e l. Der „Flohmarkt Wilhelmsstraße“ lädt zu seiner letzten Veranstaltung in 2017 in die Kasseler Innenstadt ein. Mit dem Ende der documenta endet auch die Flohmarktsaison in der Wilhelmsstraße.

Am Samstag, den 16. September  kann  aber noch einmal getrödelt werden. Wann und wo es in 2018 weitergeht, steht noch nicht fest, da die Obere Königsstraße Baustelle wird. Zur „Casseler Freyheit“ am 28./29. Oktober ist aber noch ein Flohmarkt am Friedrichsplatz „Unter den Linden“ geplant.

Es kann noch einmal jeder teilnehmen, der etwas verkaufen möchte, was gebraucht, ausrangiert, alt oder nostalgisch ist. Das Angebot ist gemischt und reicht von Antiquitäten und Raritäten bis hin zu gebrauchtem Hausrat, Ramsch und Kitsch. Auch Stände mit Kunsthandwerk sind vertreten. Es ist also für jeden etwas dabei und das Stöbern an den Ständen  bringt manchmal langgesuchte Schnäppchen zum Vorschein.

Aussteller können am Samstag ab 7 Uhr ihre Stände aufbauen. Das Standgeld beträgt Euro 8,-- pro Meter, Voranmeldung ist ratsam. Wer weitere Informationen haben möchte, kann sich wenden an das Flohmarktbüro Regina Hohmann  unter Tel. 0561/ 23 23 5 .

*****************************************************************************************